Zurück zur Übersicht
www.kues.de – 

KÜS Team75 Bernhard bei den 24h von Spa

 

Bei der 70. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens von Spa wird das KÜS Team75 Bernhard mit dem Porsche 911 GT3 R an den Start gehen. Der große europäische Langstreckenklassiker ist neben den 24 Stunden in Le Mans und am Nürburgring der zweite Saisonlauf der Intercontinental GT Challenge sowie der vierte des Blancpain GT Series Endurance Cup. Das Auto des KÜS Team75 Bernhard teilen sich die beiden ehemaligen Le-Mans-Gesamtsieger Timo Bernhard (Bruchmühlbach-Miesau) und Earl Bamber (Neuseeland) sowie Le-Mans-Klassensieger Laurens Vanthoor (Belgien).

Das Rennen
1924 zum ersten Mal ausgetragen, ist das 24-Stunden-Rennen von Spa nur ein Jahr jünger als der legendäre Langstreckenklassiker in Le Mans. Den bislang letzten Porsche-Gesamtsieg in den Ardennen erzielten Romain Dumas, Jörg Bergmeister, Wolf Henzler und Martin Ragginger 2010 im Porsche 911 GT3 RSR des Teams BMS Scuderia Italia. Seit 2011 stellt das Event auf dem 7,004 Kilometer langen Circuit de Spa-Francorchamps einen Höhepunkt im weltweiten GT3-Kalender dar. Legendär ist die Präsentation der Teilnehmerfahrzeuge am Mittwoch: Sie fahren in einem Autokorso von der Strecke in den Ort Spa. Start des Rennens ist am Samstag, 16.30 Uhr.

Die Zeiten
Die 24 Stunden von Spa starten am Samstag, 28. Juli, um 16.30 Uhr MESZ und werden auf den Internetseiten der Intercontinental GT Challenge und des Blancpain GT Series Endurance Cup live übertragen. Im Fernsehen berichtet Eurosport live und in Highlights über das Event in Belgien. Zudem zeigt der deutsche TV-Sender Sport1 am Sonntag um 22.00 Uhr Highlights und Hintergrundberichte aus Spa im „Porsche GT Magazin“.

Timo Bernhard: „Genau wie Le Mans, der Nürburgring und Daytona hat Spa eine unvergleichliche Charakteristik. Ein guter Mix aus Aggressivität und Risiko ist hier wichtig: Um gewinnen zu können, müssen wir eine extrem hohe Pace gehen, dürfen aber trotzdem keine Fehler machen. Nachdem ich im vergangenen Jahr als Teamchef dabei war, freue ich mich, gemeinsam mit Laurens und Earl nun wieder selbst zu fahren. Es macht mich stolz, mit dieser hochklassigen Crew für mein eigenes Team anzutreten.“

Earl Bamber: „Ich freue mich, wieder für Timos Mannschaft zu fahren, bei der ich meine Karriere in Europa im Porsche Carrera Cup Deutschland begonnen habe. Jetzt ist er Fahrer und zusammen mit Laurens sollten wir ein starkes Trio abgeben. Der Testtag zum Rennen verlief vielversprechend, weshalb ich hoffe, dass wir es auf das Podium schaffen.“

Laurens Vanthoor: „Durch meinen Gesamtsieg 2014 habe ich natürlich beste Erinnerungen an Spa. Im vergangenen Jahr bin ich mit Kévin Estre und Michael Christensen im Porsche von Timo Bernhard gestartet. Wir wurden Vierte. Am Anfang des Rennens mussten wir eine Strafe hinnehmen, konnten die verlorene Zeit über die Distanz aber wieder reinfahren. Insofern sollten wir um den Sieg kämpfen können, wenn wir keine Fehler machen.“

Quelle und Fotos: Porsche

Verwandte Themen

KÜSTeam75NürburgringPorsche
Artikel drucken Artikel versenden Empfehlen Twittern Teilen