Zurück zur Übersicht
www.kues.de – 

Pkw-Zulassungen - Boom-Boom

 

Der Pkw-Weltmarkt ist im laufenden Jahr um zwei Prozent gewachsen. Und auch für 2018 wird mit einem weiteren Absatzplus gerechnet. Die deutschen Hersteller haben daran ihren Anteil und produzieren mehr Fahrzeuge als je zuvor.

Im laufenden Jahr werden weltweit voraussichtlich rund 84,6 Millionen Pkw neu zugelassen. Nach Angaben des Verbands der Automobilindustrie (VDA) bedeutet dies ein Wachstum von zwei Prozent im Vergleich zu 2016. In Europa (EU und EFTA) ergibt sich sogar ein Plus von drei Prozent auf 15,6 Millionen Einheiten. Und auch der deutsche Pkw-Markt wird in diesem Jahr zulegen, zum vierten Mal in Folge. Das Wachstum wird wohl ebenfalls bei drei Prozent liegen, rund 3,4 Millionen Fahrzeuge werden erstmals zugelassen.

Weltweit werden die deutschen Autobauer 16,4 Millionen Pkw fertigen, das ist ein Plus von vier Prozent und das höchste Produktionsvolumen aller Zeiten. Rund 10,7 Millionen werden außerhalb Deutschlands gefertigt, etwa 5,6 Millionen im Inland. Der Weltmarktanteil deutscher Autos liegt damit bei knapp 20 Prozent. In Europa trägt jede zweite Neuzulassung ein deutsches Konzernlogo.

Was die Aussichten auf das kommende Jahr angeht zeigt sich der Verband ebenfalls optimistisch. Der Weltmarkt wird den Prognosen zufolge um ein Prozent auf 85,7 Millionen Neuwagen steigen, die gesamteuropäische Pkw-Nachfrage wird allerdings bei 15,6 Millionen stagnieren, und für Westeuropa ist - bedingt auch durch den Brexit - ein leichtes Minus von einem Prozent auf 14,2 Millionen Pkw zu erwarten. Für Deutschland wird mit 3,4 Millionen Pkw-Neuzulassungen gerechnet (- 2 Prozent).

Nach Angaben des scheidenden Verbandschefs Matthias Wissmann wurden in Deutschland im bisherigen Jahresverlauf 48.300 Elektrofahrzeuge zugelassen, 116 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Erstmalig sei bei den Stromern im November die Zwei-Prozent-Marke bei den Pkw-Neuzulassungen überschritten worden. Der VDA-Chef wies darauf hin, dass die Zahl der Ladestationen 2018 deutlich steigen wird. Öffentlich zugängliche Stationen würden von heute 10.700 auf gut 30.000 wachsen, die Zahl der Schnellladestationen von derzeit 530 auf über 2.500. Hinzu käme das schnelle Hochleistungsladenetz mit 400 Standorten an europäischen Autobahnen. Wissmann rechnet damit, dass im Jahr 2025 Elektroautos in Deutschland einen Anteil von bis zu einem Viertel an den Pkw-Neuzulassungen haben werden.

Text: Klaus Lockschen/SP-X
Foto: Audi

Verwandte Themen

Audi
Artikel drucken Artikel versenden Empfehlen Twittern Teilen