Zurück zur Übersicht
www.kues.de – 

Erste Erfahrungen: Subaru Impreza (Modelljahr 2016)

 

Fast 2.400 Euro hat Subaru den Einstiegs-Impreza im Vergleich zum Vorgänger preiswerter gemacht. Das ist ein Wort, denn dafür bekommt man ein allradgetriebenes, ikonisches Fahrzeug mit jeder Menge Rallye-Historie. Die Preise für den Impreza beginnen jetzt bei 18.600 Euro für den 1,6i Trend mit Fünfgangschaltung. Das fünftürige Schrägheck-Modell kommt mit schlanken Linien und kurzen Überhängen daher. Die Front des Allradlers ist ab der zweiten Ausstattungsstufe Active durch Xenonscheinwerfer im Falkenaugen-Design gekennzeichnet und am Heck werden LED’s als Bremsleuchten eingesetzt.

Der 4.420 Millimeter lange, 1.740 Millimeter breite und 1.465 Millimeter hohe Fünftürers hat ein gutes Platzangebot – auch auf den hinteren Sitzen – in Bezug auf Knie- und Kopffreiheit. Das Kofferraumvolumen fasst bei voller Besetzung 380 Liter. Sind die Rücksitze umgeklappt, verschwinden hinter der weit aufschwingenden Heckklappe stattliche 1.270 Liter.

Für den Japaner steht jetzt neben dem bisher angebotenen 114 PS starken 1,6-Liter-Benzinmotor auch der aus dem Forester und XV bekannte Zweiliter-Benzinmotor mit 110 kW/150 PS zur Verfügung. Ein Diesel ist nicht im Angebot. Der Zweiliter-Boxermotor erreicht sein maximales Drehmoment von 196 Nm bei 4.200 min-1. Damit sprintet der Fünfsitzer in 10,5 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 193 km/h. Die Kraft der Allradlers wird wahlweise mittels einer Sechsgang-Schaltung auf die Räder gebracht. Für Schaltfaule ist ein CVT-Getriebe (Aufpreis 2.000 Euro) erhältlich. Laut Hersteller konsumiert er im Normverbrauch dabei 6,9 Liter (CVT: 5,9 Liter) pro 100 Kilometern. Der Impreza ist auf kurvenreichen Strecken leicht zu handhaben, die Lenkung reagiert präzise und vermittelt einen guten Bodenkontakt.

Zur serienmäßigen Ausstattung aller Impreza-Modelle gehören unter anderem neben dem permanenten Allradantrieb eine elektronisch geregelte Berganfahrhilfe, eine elektronische Fahrdynamikregelung, Sitzheizung vorne, Zentralverriegelung, ein Audiosystem mit 6,2-Zoll-Display, CD-Player und eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Der Impreza 1,6i wird ab 18.600 Euro nur in der Trend-Version angeboten. Für die Zweiliter-Version beginnen die Preise bei 21.500 Euro für den Active mit Sechsgang-Schaltung und das Comfort-Modell – das nur mit CVT-Getriebe erhältlich ist, kostet mindestens 25.350 Euro.

Text: Ute Kernbach
Fotos: Subaru

Verwandte Themen

Erste ErfahrungenSubaru
Artikel drucken Artikel versenden Empfehlen Twittern Teilen