Zurück zur Übersicht
www.kues.de – 

BMW: Alpina B7 Biturbo

 

Mit dem B7 Biturbo hat Kleinserienhersteller Alpina ein neues Topmodell im Produktportfolio. Die schnelle Version des BMW 7er ist nur als Langversion mit Allradantrieb erhältlich und feiert auf dem Genfer Autosalon (3. bis 13. März) Premiere.

Im Vergleich zu dem seit 2009 angebotenen Vorgänger ist die neue Oberklasse-Limousine um 50 kW/68 PS stärker geworden. Mit seinem 447 kW/608 PS starken 4,4 Liter großen Achtzylinder unter der Haube schafft der BMW Alpina B7 Biturbo den Sprint auf Tempo 100 in 3,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 310 km/h erreicht. Geschaltet wird mit einem neu abgestimmten Achtgang-Sportautomatikgetriebe. Der Normverbrauch soll bei 10,4 Liter auf 100 Kilometern liegen.

Auch das Fahrwerk wurde neu abgestimmt. Die Wankstabilisierung reduziert die Seitenneigung der Karosserie in Kurven, für mehr Fahrkomfort sorgt die Luftfederung mit elektronisch verstellbaren Dämpfern und aktiv vorausschauender Dämpferreglung. Agiler wird der Edel-7er durch den Sport-Plus-Modus, der die Karosserie um zwei Zentimeter absenkt.

Optisch hält sich der B7 Biturbo zurück. Die Buchloer haben der Limousine die markentypische Edelstahl-Sportabgasanlage mit Doppelendrohren und 20 Zoll große Leichtmetallfelgen verpasst. Der Innenraum enthält unter anderem ein Sportlenkrad mit blau/grünen Nähten, eine belederte Instrumententafel, Keramikapplikationen sowie Elemente aus Pianolack und Edelholz. Bestellbar ist der BMW Alpina B7 Biturbo ab sofort. Mindestens 147.300 Euro werden für die lange Limousine fällig.

Text: Spot Press Services/Adele Moser
Fotos: Alpina/SP-X

Verwandte Themen

BMW
Artikel drucken Artikel versenden Empfehlen Twittern Teilen