Zurück zur Übersicht
www.kues.de – 

Buchtipp - Henze: Oldtimer-Fahrschule

 

Der Oldtimer-Boom nimmt kein Ende. Immer mehr Menschen bekennen sich zum alten Blech und zum „Garagengold.“ Je größer der Kreis der „Oldie“-Liebhaber wird, umso mehr Ratgeber, Schmöker, Geschichten und Anekdoten aus der Geschichte des Automobils erscheinen am Markt, überschwemmen ihn geradezu.

Motorjournalist Martin Henze hat sich auf klassische Liebhaber-Fahrzeuge spezialisiert. Auf 256 reich bebilderten Seiten führt er in der "Oldtimer-Fahrschule" Neueinsteiger in das Reich des „schönsten Hobbys der Welt“. Sein Buch, sagt Henze, soll „frischgebackene Oldtimerbesitzer oder solche, die es noch werden wollen, emotional darauf einstimmen, was es bedeutet, ein altes Auto einerseits in der Garage stehen zu haben und es andererseits fachgerecht zu bewegen." Wer aus einem modernen Fahrzeug in einen Klassiker umsteige, erlebe nicht selten einen regelrechten Kulturschock hinter dem Lenkrad: Keine Traktionshilfen, kein ABS, oft auch keine Servo-Unterstützung der Lenkung oder auch der Bremsen. Das Fahren mit Autos, die viele Jahrzehnte "auf der Karosserie" haben, erfordere viel Einfühlungsvermögen.

Der Autor schraubt seit 40 Jahren selbst an historischen Automobilen und schreibt über alte Autos verschiedener Marken und Typen. "Ich fand es an der Zeit, etwas von diesem Erfahrungsschatz weiterzugeben," so der 55-jährige, bei dem nach eigener Aussage statt Blut "Benzin aus den Adern läuft, wenn er sich beim Schrauben mal verletzt". Nicht nur für die „Generation U-30“ bietet die "Oldtimer-Fahrschule" nützliche Informationen, sondern auch für vielen Menschen, die irgendwann ihre mobilen Jugendträume verwirklichen wollen - mit mehr Zeit und auch mit dem nötigen Kleingeld, anders als es in früheren Jahren möglich war.

Die "Oldtimer-Fahrschule" gibt Tipps zum Finden, Fahren und Pflegen klassischer Fahrzeuge, vom richtigen Motorstart über die verschiedenen Zulassungsarten, sie behandelt die optimale Reisevorbereitung ebenso wie das Problem der Ersatzteilbeschaffung und die Frage "Restaurieren oder Patina erhalten". Garniert ist das Ganze mit persönlichen Erlebnissen und Anekdoten

Martin Henze: Für 25 Euro (EU-Ausland: 30 €) ist das Werk bestellbar direkt beim Autor über: www.oldtimer-fahrschule.de oder im Buchhandel. Martin Henze: Oldtimer-Fahrschule. Alte Autos lieben und verstehen. Verlag Helmut Horn, 25 Euro.

Bezugsquellen:

www.oldtimer-fahrschule.de

Stationärer Buchhandel: ISBN 978-3-928593-11-3

Text: Jürgen C. Braun

Verwandte Themen

Buchtipp
Artikel drucken Artikel versenden Empfehlen Twittern Teilen