Zurück zur Übersicht
www.kues.de – 

Autonomer Shuttle-Bus: Allwetterfahrzeug aus Finnland

 

Im skandinavischen Lappland sind die Wetterbedingungen bekanntlich besonders widrig. Ein Auto, das sich hier bei Eis, Schneesturm und Nebel bewährt, dürfte bei gemäßigtem Klima leichtes Spiel haben. So sehen es die Ingenieure bei Porsche, Volvo, BMW und weiterer Autohersteller, die ihre Prototypen hier fahren. Und so sieht es auch der Hersteller eines autonomen Shuttle-Busses, der sein Robo-Taxi nahe des Polarkreises testet und so nach eigener Aussage das erste autonome „Allwetter-Fahrzeug“ entwickelt.

Nach Angaben der Hersteller Sensible 4 und Muji soll sich das „Gacha Bus“ genannte elektrische Allrad-Fahrzeug besonders gut in Starkregen, Nebel oder Schnee zurechtfinden, da seine Sensoren und Steuergeräte unter arktischen Bedingungen getestet und abgestimmt werden. Die Hersteller erhoffen sich dadurch einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Robo-Taxen, die bei gemäßigterem Klima entwickelt werden.

Sein künftiges Einsatzgebiet ist aber nicht die skandinavischen Weite, sondern die Stadt. Nach der Premiere 2019 in Helsinki ist geplant, dass der Mini-Bus mit Kapazität für 16 Passagiere in drei finnischen Städten im Pilotbetrieb im Straßenverkehr startet. 2021 soll eine ganze Flotte für den Einsatz im öffentlichen Transportverkehr zur Verfügung stehen. Derzeit suchen die Hersteller aber noch nach einem Produktionspartner und Investoren.

Text: Hanne Schweitzer/SP-X
Foto: Muji/Sensible 4

Verwandte Themen

BMWPorscheVolvo
Artikel drucken Artikel versenden Empfehlen Twittern Teilen