Zurück zur Übersicht
www.kues.de – 

Abenteuer & Allrad-Messe feiert 20. Geburtstag

 

Sie ist der Welt größte Messe für Allrad-Technik, Abenteuer-Reisen, 4x4-Zubehör und alles, was damit zusammenhängt (31.05.-03.06.2018). Das komplette Angebot wird in dem attraktiven 100.000 Quadratmeter großen Außengelände oberhalb der fränkischen Kurstadt Bad Kissingen gezeigt. Fahrdemonstrationen versierter Allradprofis zeigen das Spiel mit den physikalischen Gesetzen, sind aber zum nachfahren nicht geeignet. Andere Parcours' dürfen unter kundiger Anleitung von den Besuchern selbst befahren werden. Renommierte Reise- Profis berichten in Filmen, Dias und mündlichen Vorträgen von ihren heimischen und weltweiten Erfahrungen.

In diesem Jahr findet zum vierten Mal die Vortragsreihe "Faszination. Abenteuer. Reise" statt. Die Themen sind für alle Besucher geeignet, u.a. "Fernost und Fernwest: mit dem Oldtimer durch Südostasien und Nordamerika" von Thomas Rahn und Sabine Hoppe. Der Salzburger Friedl Swoboda referiert über sein Projekt "6x6 Unplugged- Ready to go", das er mit einem "Pinzgauer 6x6" rund um die Welt realisieren will. Mario Goldstein aus Plauen, ein bei der A&A gern gesehener und gehörter Adventure- Experte, berichtet über seinen 800 Kilometer langen Fußmarsch entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Konny Reimann, von privaten Fernsehanstalten her bekannt, tritt ebenfalls auf, um über seine neuesten Pläne zu berichten.
<
Die ganze Veranstaltung wird aber auch von anderer Seite her mit einem Adelsprädikat versehen: Land Rover, auf der Messe seit langen Jahren eine feste Größe mit eigenem Fahrparcours, unternimmt einen Weltrekordversuch. Einen Tag vor dem offiziellen Messestart, also am 30. Mai, soll in Bad Kissingen die längste Land Rover Parade aller Zeiten rollen. Dazu werden etwa 700 Fahrer und Fahrerinnen dieser Marke gesucht, um ins Guinness- Buch der Weltrekorde aufgenommen zu werden. Sie können sich bei der Firma im hessischen Schwalbach am Taunus bewerben. Gigantische Trucks, speziell entwickelt für Wüsten- Service, teure und luxuriöse Allrad- Wohnmobile, Zelte, Bergematerial, robuste Outdoor Kleidung bis hin zur Fachliteratur...alles ist da, wird gezeigt und feil geboten. Die Preise sind ebenfalls human, stabil wie in den Vorjahren: Tageskarte Erwachsene: 15.-Euro, Kinder 10.- Euro, Dauerkarte für 4 Tage: 30 Euro. Die Rekord-Besucherzahl von 2017 (weit über 50.000) kann erneut geknackt werden.

Text: Frank Nüssel/CineMot
Fotos: Veranstalter

Verwandte Themen

Land Rover
Artikel drucken Artikel versenden Empfehlen Twittern Teilen