Zurück zur Übersicht
www.kues.de – 

Ladungsdiebstähle bei Lkw: Alle 20 Minuten wird geklaut

 

Alle 20 Minuten wird in Deutschland ein Lkw um seine Ladung erleichtert. War die Menge an Ladungsdiebstählen bisher eine große Unbekannte, geben die erstmals durchgeführte Berechnungen mehrerer Wirtschaftsverbände unter Beteiligung des Bundesverbandes für Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) eindrucksvolle Zahlen an.

Danach werden jedes Jahr Ladungen von 26.000 Lkw gestohlen. Der Gesamtschaden beläuft sich dabei auf rund 1,3 Milliarden Euro allein bei den entwendeten Gütern. Weitere 900 Millionen Schaden entstehen durch Lieferverzögerungen, Reparaturen und Produktionsausfälle.

Um gegen die hohe Zahl an gestohlenen Waren vorzugehen, fordert die neu gegründete „Arbeitsgemeinschaft Diebstahlprävention in Güterverkehr und Logistik“ nun unter anderem die Behörden zu mehr Präsenz an deutschen Autobahnraststätten und zu einem höheren Fahndungsdruck bei Diebstählen auf.

Außerdem will die Initiative mit besser Ortungstechnik, neuen Diebstahlwarnanlagen, Wegfahrsperren und gesicherten Parkplätzen für einen Rückgang der Vorfälle sorgen.

Text: Max Friedhoff/SP-X
Foto: Scania/SP-X

Artikel drucken Artikel versenden Empfehlen Twittern Teilen