Zurück zur Übersicht
www.kues.de – 

Maserati Levante: Technische Neuerungen zum neuen Modelljahr

 

Seit gut einem Jahr bietet der Sportwagenhersteller Maserati mit dem Levante sein erstes SUV-Modell in Deutschland an. Zum neuen Modelljahr bauen die Italiener das Angebot der noch jungen Baureihe aus. Neben zusätzlichen Ausstattungspaketen steht erstmalig ein neuer Basisbenziner zur Wahl.

Wichtigste Neuheit ist eine 257 kW/350 PS und 500 Newtonmeter Drehmoment starke Version des bereits bekannten V6-Biturbobenziners. Der neue Direkteinspritzer beschleunigt den 2,1-Tonner in glatt sechs Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, maximal sind 251 km/h möglich. Serienmäßig ist der künftige Basisbenziner mit Achtgang-Automatik und dem Allradantrieb Q4 gerüstet. Der Verbrauch liegt bei 10,7 Liter auf 100 Kilometer - 0,2 Liter weniger als bei der 316 kW/430 PS starken S-Version.

Als weiteres Novum setzt der Levante künftig auf eine elektrische statt der bisherigen hydraulischen Servolenkung. Die Italiener versprechen höheren Komfort und besseres Handling. Parallel erweitert Maserati das Angebot an Assistenzsystemen. Künftig sorgen Verkehrszeichenerkennung, Tot-Winkel-Warner, Spurhalte- sowie Highway-Assistent für mehr Sicherheit.

Text: Mario Hommen/SP-X
Fotos: Maserati

Artikel drucken Artikel versenden Empfehlen Twittern Teilen