Zurück zur Übersicht
www.kues.de – 

Mercedes E-Klasse: Dem "faselnden" Computer ins Wort fallen

 

„Dieser Befehl ist leider nicht verfügbar. Bitte wählen Sie…“. Und so weiter und so fort. Wenn die Sprachsteuerung des Autos erst mal in Fahrt ist, platzt auch dem geduldigsten Fehlbediener die Hutschnur. In der Mercedes E-Klasse kann man dem faselnden Computer nun das Wort abschneiden.

Mit Hilfe des virtuellen Dialogpartners lassen sich ab sofort nicht nur Navigationssystem und Entertainment kommandieren, sondern auch Fahrzeugfunktionen durch mündliche Anweisung steuern. Dazu zählen neben der Klimaanlage auch die Heckscheibenheizung und die Innenraum-Beleuchtung. Zudem lassen sich Informationen wie die aktuelle Uhrzeit, die verbleibende Reichweite oder die aktuelle Geschwindigkeitsbegrenzung abfragen.

Die Möglichkeit, das System bei seinen Ansagen zu unterbrechen, soll die Auswahl des passenden Sprachbefehls beschleunigen. So funktioniert es: Um der Interaktion einen zusätzlichen menschlichen Touch zu geben, variiert die Sprachsteuerung ihre Antworten. Drei bis vier inhaltsgleiche Sätze sind jeweils hinterlegt.

Text: Holger Holzer/SP-X
Foto: Daimler/SP-X

Verwandte Themen

Mercedes
Artikel drucken Artikel versenden Empfehlen Twittern Teilen