Zurück zur Übersicht
www.kues.de – 

Buchtipp - Lazarus: Zuhören wie ein Hund

 

"Ach, ist der niedlich!" Vielleicht lässt Sie dieser Spontaneindruck vom Cover nach dem Buch greifen. Oder Sie wollen wissen, was Zweibeiner beim Thema Zuhören vom Hund lernen können. Beziehungsweise, ob der Titel überhaupt ernst gemeint ist.

Er ist. Über die Beziehung zwischen Mensch und Hund ist schon sehr viel geschrieben worden. Unstrittig ist, dass es in dieser Beziehung eine Kommunikation gibt, und zwar von beiden Seiten. Und an ihrem Beispiel fächert Jeff Lazarus geradezu eine einzige Regel auf, die bekannt, aber viel zu wenig beachtet ist: Es kommt nicht darauf an, was gesagt wird. Sondern auf das, was verstanden wird.

Mal ehrlich: Sind Sie schon mal Opfer einer völlig falsch gedeuteten SMS geworden? Hat die letzte E-Mail zu einem Thema schon mal eine Betreffzeile gehabt, die mit AW:AW:AW:AW:AW" begann? Und haben Sie in einem Gespräch schon mal gedacht, dass der Gesichtsausdruck Ihres Gegenübers so gar nicht zu dem passt, was er sagt?

Aufmerksam zuhören, bei etwas, was uns freut am Gespräch(spartner), das auch zu sagen, selbst im größten Eifer das Unterbrechen vermeiden, ruhig auch mal (sogar in größerer Runde) schweigen ... die Vielzahl der Tipps, mit denen Jeff Lazarus aufwartet, ist verblüffend. Mit Zurückhaltung erreicht man oft mehr als mit Eindringlichkeit, das zieht sich wie ein Credo durch sein Buch. Und wer die Kommunikation in unserer Zeit, privat wie beruflich, mal mit den Augen des Autors (oder eben eines Hundes) sieht, wird mehr als einmal positiv überrascht. Versprochen. Und: Wuff!

Jeff Lazarus: Zuhören wie ein Hund. VAK Verlag; 16,90 Euro.

Verwandte Themen

Buchtipp
Artikel drucken Artikel versenden Empfehlen Twittern Teilen