Zurück zur Übersicht
www.kues.de – 

Ducati: Neue Pro-Version der Multistrada 1200 Enduro

 

Fast könnte man glauben, in Ducatis Entwicklungsabteilung in Bologna arbeitete man im Akkord. Derzeit jedenfalls präsentieren die Italiener im Wochentakt neue Motorradmodelle. Unmittelbar auf die Ducati Scramber Mach 2.0 folgt die Multistrada 1200 Enduro Pro; dabei handelt es sich um eine nochmals weltreisetauglichere Variante der Multistrada 1200 Enduro. Sie wird bereits ab Juli zum Preis von 21.990 Euro bei den Händlern verfügbar sein.

Optisch dokumentiert sich der Unterschied zur Basisversion des 152 PS leistenden Enduromodells durch die serienmäßig montierten, gelände- und straßentauglichen Pirelli-Reifen des Typs Scorpion Rally; sie weisen ein gröberes Profil auf und steigern die Fahrfreude auf losem Untergrund. Für weit entfernte Schlechtwegestrecken besonders gut geeignet, ist die Pro-Version auch dank der beim badischen Spezialisten Touratech gefertigten Sturzbügel mit LED-Zusatzscheinwerfern sowie die Montage einer gekürzten Verkleidungsscheiben; der Fahrer erhält so einen besseren Blick auf den vor ihm liegenden Untergrund. Ein reines Akustik-Goodie stellt der Termignoni-Endschalldämpfer dar; er ist selbstverständlich Euro-4-konform.

Für 2.000 Euro Mehrpreis gegenüber der Multistrada 1200 Enduro bieten die Italiener bei der Pro-Version zusätzlich eine Lackierung in sand-matt von Verkleidung, Tank und Seitendeckeln, die für mehr Aufmerksamkeit sorgen soll. Unübersehbare „Enduro“-Schriftzüge an den Tankflanken verdeutlichen, dass auf diesem mächtigen Bike echte Profis unterwegs sind. Der Pro-Version vorbehalten sind auch eine zweifarbige Sitzbank, ein schwarzer Heckrahmen und schwarze Motorgehäusedeckel.

Text: Ulf Böhringer/SP-X
Fotos: Ducati

Artikel drucken Artikel versenden Empfehlen Twittern Teilen