Zurück zur Übersicht
www.kues.de – 

Buchtipp - Weber: Fürstinnen im Grünen

 

Leserinnen und Leser von KÜS Magazin kennen Editha Weber als Expertin für Reiseziele, die auch immer wieder den ihr eigenen "grünen Daumen" deutlich werden lassen. Auf besondere Weise schafft dies ihr Buch "Fürstinnen im Grünen".

Der Titel mag verwundern: Fürstinnen - waren die nicht mehr oder minder dekoratives Beiwerk, während der Gemahl als Familienoberhaupt mit verschiedenen Aufgaben betraut war? Keineswegs, denn hinter den Frauen stehen erstaunliche Biographien oder auch einzelne ungewöhnliche Lebensereignisse. Oft genug gehen die Schlossgärten im direkten Lebensumfeld auf sie zurück, auf ihre Vorstellungen, die sie dann umsetzen ließen. Editha Weber besucht Orte in Norddeutschland, in Versailles und in London, und es verwundert nicht, dass sie im Königreich auch eine Reise auf Jane Austens Spuren unternimmt.

Neben den aussagekräftigen zahlreichen Fotos sind auch hervorgehobene Zitate unbedingt erwähnenswert. Sie legen Zeugnis ab vom Gärtnern als Lehrmeister in Sachen Geduld (und wer hätte die automatisch in diesen schnellebigen Zeiten?), nennt der König seinen Gärtner einen glücklichen Menschen (meint man nicht voreilig, umgekehrt sei's wohl richtig?), und Goethe sieht im Garten nicht weniger als ein Sinnbild von Freiheit (gibt es derzeit ein aktuelleres Thema?).

"Spaziergänge durch Schlossgärten" heißt das Buch im Untertitel, und genau dazu lädt es ein. Spazieren, nicht hindurch eilen. Stehenbleiben, genau hinsehen, sich einfach mal auf eine Bank setzen, bevor man weitergeht. So kann "Fürstinnen im Grünen" nicht nur als Lesebuch, sondern auch als besonderer Reiseführer gesehen werden.

Editha Weber: Fürstinnen im Grünen. Spaziergänge durch Schlossgärten. Nicolai Verlag; 24,95 Euro.

Verwandte Themen

BuchtippKÜS
Artikel drucken Artikel versenden Empfehlen Twittern Teilen