HomeKarriereGeschäftsstelleAusbildungFachinformatiker/in

Fachinformatiker(in) Anwendungsentwicklung / Systemintegration

Im stillen Kämmerlein sitzen und programmieren? Nicht bei uns. Die KÜS bereitet die Fachinformatiker professionell auf ihr späteres Berufsleben vor.

Die Arbeit als Fachinformatiker besteht darin, fachspezifische Anforderungen zu analysieren, eine Lösung zu planen und dies in komplexe Hard- und Softwaresysteme umzusetzen. Ebenfalls entwickeln und programmieren sie benutzerspezifische Software.

Die Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik müssen den Benutzeranforderungen entsprechend eingerichtet, betrieben und verwaltet werden. Bei auftretenden Störungen werden die Fachinformatiker die Fehler systematisch eingrenzen und beheben. Auch die Schulung der Anwender zur Benutzung des neuen Systems ist deren Aufgabengebiet. Neben Belastbarkeit und Ausdauer bei den Problembewältigungen ist Teamfähigkeit in diesem Beruf besonders wichtig.

Aufgrund der rasanten Entwicklung im IT-Bereich ist eine fachspezifische Weiterbildung unerlässlich. In der heutigen Zeit gehören Computer zum alltäglichen Leben. Deshalb bietet dieser Beruf sichere Zukunftsperspektiven und immer neue Herausforderungen mit guten Karrieremöglichkeiten.

Die schriftliche Bewerbung sollte folgende Unterlagen beinhalten:

  • Anschreiben mit Unterschrift
  • Lebenslauf mit Unterschrift (Lichtbild freigestellt)
  • Kopien der letzten zwei Zeugnisse
  • Praktikantenzeugnis(-se), falls vorhanden

Diese kann in einer Bewerbungsmappe per Post zugesendet werden oder per E-Mail erfolgen (siehe unten angegebene Adresse).

Sie erhalten anschließend eine Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbungsunterlagen. Bei Einladung zu unserem Auswahlverfahren, das in Form eines Bewerbertages stattfindet, muss der vorgegebene Termin bestätigt werden. Es ist von Vorteil, wenn man sich vorab über die KÜS informiert hat (über Internet, dem zugesendeten Informationsmaterial oder anderen Quellen).

Der Bewerber kann sich an diesem Tag ein eigenes Bild vom Betrieb machen. Dieses Auswahlverfahren setzt sich zusammen aus Vorstellung der KÜS, Vorstellung der Kandidaten, Rundgang, schriftlichen Tests und Gruppenarbeiten. In der Mittagspause sind die Teilnehmer zu einem gemeinsamen Essen im hausinternen Restaurant eingeladen. Zum Abschluss werden die Impressionen, die der Kandidat an diesem Tag erlebt hat, besprochen.