Zurück zur Übersicht
www.kues.de – 

Camping-Tage in Berlin

 

Das war fast wie ein Klassentreffen: Tausende oder vielleicht auch Zehntausende Auto- und Campingfans strömten zum ExpoCenter am neuen Flughafen BER und stimmten sich kurz vor Ostern auf die kommende Saison ein. Die Messe Auto Camping Caravan Berlin avancierte zur größten Automobile Präsentations- und Verkaufsmesse der Region. Zahlreiche Aussteller präsentierten dort Reise- und Wohnmobile, Campingzubehör, neue Fahrzeuge oder Produkte, also das gesamte Spektrum der Branche - Equipment für den nächsten Zelturlaub, Bergwanderung, Wüstentrip oder einen Tagesausflug.

Umfassendes Freizeitzubehör stand hoch im Kurs und wurde vor Ort verkauft, es ging weg wie warme Semmeln. Auch ein umfangreiches Angebot an Fahrzeugen stand bereit, die zu attraktiven Messepreisen erworben werden konnten. Auf dem Freigelände wurden die wichtigsten Fahrzeugtypen vorgestellt. Außerdem konnten Besucher auf einem eng gesteckten Parcours gefahrlos probieren, wie wendig Wohnwagen und Camper sind. Diese Offerte wurde von zahlreichen Messegästen angenommen. Anschließend diskutierte die eine oder andere Familie darüber, welches Gefährt den Zuschlag für die laufende Saison erhält.

Die Besucher fanden vor den Toren Berlins zahlreiche Anregungen für die bevorstehende Urlaubssaison. Dazu gehörten Ausstattungen für Pkw, Pick-ups, Busausbauten sowie Outdoorequipment. Auch diese Erzeugnisse konnten vor Ort getestet und auch gleich mit nach Hause genommen werden; zahlreiche Gäste ließen sich ihre neuen Errungenschaften sprichwörtlich gleich einpacken. Wer dann in deren Gesichter schaute, sah viel Freude und Zufriedenheit – so nach dem Motto, jetzt kann es losgehen. Ferner informierten sich Camper- und Trekkingfreunde bei Campingplatzbetreibern und Reiseanbietern über Stellplätze und Reiseangebote für die kommende Urlaubssaison im Freien.

2015 war wieder ein sehr erfolgreiches Jahr für die Campingbranche. Insgesamt registrierten deutsche Campingplätze bis zum Jahresende über 29 Millionen Übernachtungen und somit mehr als eine Million (4,8 Prozent) mehr als im Vorjahr. Dabei war das Vorjahresergebnis bereits ein historischer Spitzenwert. Camping liegt hierzulande im Trend und ist eine immer beliebter werdende Urlaubsform. Nach wie vor kommt der Großteil der Gäste auf deutschen Campingplätzen aus dem Inland: mehr als 80 Prozent. Doch auch der Anteil der ausländischen Gäste nimmt konstant zu, knapp 7,5 Prozent der Gästeankünften wurden 2015 verzeichnet. Fast 99 Prozent der ausländischen Gäste sind Europäer, am stärksten vertreten sind Gäste aus den Niederlanden (45 Prozent), der Schweiz (zwölf Prozent) und Dänemark (sieben Prozent). Es folgen das Vereinigte Königreich, Frankreich und Italien.

Text und Fotos: Erwin Halentz

Verwandte Themen

Caravan
Artikel drucken Artikel versenden Empfehlen Twittern Teilen